Am 08.09.1999, kam unsere Tochter Isabell mit gerade einmal

1800 Gramm und 42 cm Länge zur Welt, worauf sie die ersten drei Monate

ihres Lebens im Brutkasten verbrachte.

Unser Sohn Maximilian, erblickte am 08.12.2003 das Licht der Welt,

mit einem Gewicht von 2500 Gramm und 46cm länge.

Erstmals tratt das Jugendamt 2004 bei meiner Frau in Erscheinung, aufgrund

des Nephrotischen Syndroms unserer Tochter.

Wegen damals magelnder Arzbesuche seitens meiner Frau, welches sie auch einsah,

wurde Isabell, nach vorheriger Absprache mit dem Jugendamt

für die Dauer von 3 Monaten in eine Pflegefamilie gegeben.

2005 trat das damals zuständige Jugendamt erneut an meine Frau heran, da diese,

wie sich später auch als gut entschieden herausstellte, eine Hormonspritzenbehandlung

der damals behandelnden Nierenärztin wegen Minderwuchs verweigerte.

2008 stellte sich diese Wachtumsstörung als psychosomatisch heraus.

Aufgrund der Verweigerung dieser Hormonbehandlung wurde Isabell erneut für 7 Monate

der Mutter entzogen.

Mitte 2008 wurde meiner Frau, unsere Tochter Isabell, laut Aussage des Jugendamtes "aufgrund ihrer sozialen Situation", erneut durch einen Antrag auf Hilfegewährung entzogen.

Am 13.06.2008 lernte ich meine jetzige Frau kennen und auch die zuständige Familienhelferin.

Nachdem ich in die Familie kam, änderten sich, auch laut Aussage der Familienhelferin, die

Situation der Familie speziell der Kinder rapide.

Beide Kinder begannen wieder zu wachsen und an Gewicht zu zunehmen. Ihr Interesse, Neugierde

und Lebensfreude erwachte zu neuem Leben.

Die Entwicklung der Kinder ging so gut von statten, dass selbst die damalige

Familienbetreuerin, sprichwörtlich, ihre Anwesenheit als überflüssig sah.

Dies teilten wir auch nach unserem Umzug der Jugendamtsmitarbeiterin des Landkreises

Ansbach, Frau Molitor, mit, die uns zustimmte, die Überwachung des Jugendamtes

zum Abschluss zu bringen.

Auch weiteren Forderungen, wie zusätzlicher Arztbesuche, sowie der Inanspruchnahme der

vom Jugendamt geforderten Hebamme nach der Geburt unserer Tochter Paula Vanessa

am 16.07.2009 mit 1760 Gramm und 44cm Größe, haben wir ohne Einwände Folge geleistet.